StartseiteLifeCareGewichtskontrolle

Regelmässige Gewichtskontrolle über eine Pferdewaage,
ist gerade im Hinblick auf die Fütterung sehr zu empfehlen.
Ob es sich hier um Kräutergaben handelt oder die Ermittlung der Raufutterration,
das genaue Gewicht seines Pferdes zu kennen, ist in vielerlei Hinsicht hilfreich.

Gerne stehen wir Ihnen mit unserem Team der 'Care-Community' hier zur Verfügung
und wiegen Ihr Pferd mit einer professionellen Pferdewaage vor Ort.
Stressfrei und in seiner vertrauten Umgebung. Sprechen Sie uns an.

Wurmkuren, Sedierungen und evt. Medikamente lassen sich deutlich genauer dosieren,
wenn das genaue Gewicht bekannt ist, als durch Schätzungen und Massband-Ermittlungen.
Meist sind diese Schätzwerte erheblich weit vom tatsächlichen Gewicht entfernt.
Eine unterdosierte Wurmkur verfehlt nicht nur ihre Wirkung, sie schafft auch Resistenzen im Körper
und eine überdosierte Sedierung ist neben dem rausgeworfenen Geld, auch eine Zusatzbelastung für
den Pferdekörper, denn das 'zu viel' wäre vermeidbar, wenn das genaue Gewicht bekannt ist.

Auch beim Pferdetransport spielt das Gewicht eine große Rolle.
Nicht wenige Pferdehalter sind ohne Versicherungsschutz mit ihren Pferden unterwegs,
weil sie das Gewicht der Pferde niedriger einschätzen, als es tatsächlich ist.
Die damit verbundenen Risiken beim Transport können durchaus fatale Folgen haben,
denn das zulässige Gesamtgewicht eines Pferdeanhängers ist mit zwei Warmblütern schnell überschritten.

Ob das eigene Pferd 'ein paar Gramm zu viel' hat, wird leider auch oft gerne übersehen oder schöngeredet,
weil schlicht die objektive Sicht fehlt. Eine Waage kennt auch bei Pferden keine Gnade und öffnet vielleicht so manchem wohlwollenden Viel-Fütterer die Augen.
Übergewichtige Pferde leiden öfter an Erkrankungen der Gelenke, Bänder und Sehnen,
zudem wirkt sich ein starkes Übergewicht auch negativ auf den Stoffwechsel aus,
was sich wiederum in Leistungsabfall, Hufgeschwüren, stockendem Fellwechsel etc. bemerkbar machen kann.


Info Gewichtsschwankungen:

Das Gewicht eines Wildpferdes passt sich langsam mit den Jahreszeiten an und schwankt um bis zu 20 %.
Jahreszeitlichen Schwankungen sind auch bei unseren Hauspferden normal und unproblematisch,
es ist nicht notwendig, grundsätzlich 'dagegen an' zu füttern. Im Gegenteil:
Bleibt das Körpergewicht immer gleich, wird der Stoffwechsel nicht so gefordert wie in der Natur.

SitemapRegisterImpressumHaftungsausschluss