StartseiteNews

Grundsätzlich hat Rivaldo die ersten 6 Wochen sehr glücklich in seiner Hütte bereits verlebt!
Weder die enormen Minusgrade, noch der teils heftige Schneefall konnten ihn beeindrucken.

Dennoch bleibt ein Zelt ein Zelt:
Denn trotz starkem Festzurren der Plane, raschelte es ganz ordentlich bei stärkerem Wind und die Plane beulte sich oft nach innen leicht durch, was seinen Bewegungsspielraum aber doch deutlich einschränkte.
So wirklich Angst hatte er natürlich nicht vor dem Geraschel, kennt er Planen ja und ist grundsätzlich ja auch eher ein Held, als ein Angsthase ;o), aber so richtig heimisch werden, sich geborgen und geschützt fühlen,
das konnte er sich dann doch unter diesem Umständen nicht so wirklich :o(.
Zudem sagte sich Orkantief "Xynthia" an ... Eine Lösung musste also her!
An vorderster Front Papa Fox & Matthias, ein wenig auch ich ;o), haben also die Hütte rum um Sturmsicher gemacht. Es wurden Kanthölzer, dicke Bohle und OSB Platten an den Innenseiten verschraubt, die Decke wurde mit Latten vollständig von innen verstärkt und oben auf kamen schwere Betonplatten zur Beschwerung zum Einsatz.
Jetzt raschelt nix mehr und Rivaldo kann sich endlich sicher wie in "Abrahams Schoß" fühlen,
was er auch sichtlich tut :o))).

Jetzt müssen wir die Platten nur noch mit einem biologischen Schutzmittel einpinseln,
damit ihnen auch Regen nichts anhaben kann oder sie aufweicht.

Fazit:
Weidehütten mit Planen sind nur bedinngt zu empfehlen! ;o)

Riesen GROSSER, GROSSER DANK an Papa Fox :o).

 
SitemapRegisterImpressumHaftungsausschluss