StartseiteNews

Wir führen vor und nach jeder Wurmkur Kotproben durch, um die Wurmbelastung in Schritt 1 zu erfassen
und in Schritt 2 die Wirksamkeit des verabreichten Wurmmittels zu testen.
So haben wir auch nach der Frühjahrswurmkur zwei Kotuntersuchungen im Labor durchführen lassen,
mit dem freudigen Ergebnis:
"Es konnten keine Wurmeier und Protozoen nachgewiesen werden!"
Ein solches Ergebnis besagt nicht zu 100% dass das Pferd wirklich wumfrei ist - das muss es auch gar nicht!
Es geht ja grundsätzlich darum, eine übermässige Parasitenbelastung zu vermeiden,
ein völlig Parasitenfreies Pferd gibt es vermutlich gar nicht, wäre nicht normal.
Besonders bei Wurmfreien-Ergebnissen sollte in kurz aufeinanderfolgenden Abständen (3-5 Tage) eine weitere,
wenn nicht sogar eine dritte Kotuntersuchung vorgenommen werden, um das Ergebnis, so weit eben als möglich, abzusichern.

SitemapRegisterImpressumHaftungsausschluss