StartseiteNews

Cavallo kommt uns auf die Spur :o)

In einer der Sommerausgaben und in der aktuellen Ausgabe der Cavallo (Nov. 09) wird die Frage diskutiert:
"Kann man Hufrolle gesund reiten?"

Als ich die Artikel laß, habe ich mich unglaublich gefreut,
denn wir können diese Frage ganz sicher mit JA beantworten !!:o))

Herr de Bodt spricht aus und Cavallo beschreibt haargenau das,
was wir mit unserem Rivaldo erlebt haben und seit Monaten praktizieren:
Durch die Korrektur seiner natürlichen Schiefe ist er mittlerweile nicht nur lahmfrei,
sondern auch generelle Probleme unter dem Sattel, wie ausbrechen auf dem Zirkel, los stürmen, unlenkbar
und grundsätzlich ein gestresster Rivaldo gehören endlich der Vergangenheit an!
Sicherlich ist auch der Vertrauensaufbau hier absolut entscheidend,
doch neben dem Emotionellen spielt auch die Körperlichkeit eine große Rolle!
Psyche und Pysis sind eng miteinander verbunden und das Eine kann nur gesunden,
wenn auch das Andere beachtet wird.
Selbst sein Einrollen, die Schäden seines Lebens in der Rollkur vor uns,
bessert sich von Training zu Training und er findet immer mehr in die Dehnungshaltung.
Unser Geheimnis dabei war und ist, genau wie in Cavallo beschrieben und von Herrn de Bodet erklärt,
ein Verhindern des Fallens auf die hängige Schulter durch Stellung und Konterstellung.
Mittlerweile ist Rivaldo so fein in dieser Hinsicht geworden, dass eine ganz leichte Gewichtsverlagerung
oder ein leichtes anheben der Hand auf der händigen Seite ausreicht, um ihn wieder in Balance zu bringen.
Und seine Balance hält er immer länger und immer öfter!
Zumindest im Schritt und Trab, im Galopp fällt es ihm noch recht schwer
und im Rausch der Geschwindigkeit hab ich auch so meine Koordinationsprobleme. :o)
Daher bleibt der Galopp weiter hinten angestellt.
Es ist absolut umwerfend und das reiten auf einem soo zufriedenen Rivaldo macht unglaublich viel Spaß !!

Passend zu diesem Kontext "Hufrolle" findet ihr online bei Cavallo ein Statemant von Herrn Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer, Huforthopäde nach Jochen Biernat!
Und damit schließen sich dann die Kreise unserer Erfahrung und unseres Konzeptes vollständig,
denn wie bereits mehrfach erwähnt:
Der Schlüssel zum Erfolg und zur "Heilung" Rivaldo´s Hufrollenproblematik lag/liegt in den beiden Bereichen KORREKTUR DER NATÜRLICHEN SCHIEFE und HUFBEARBEITUNG !!!

Wir sind noch nicht ganz am Ende unserer Zieles angekommen,
doch wir sind bereits sehr sehr glücklich, mächtig zufrieden und auch ein wenig stolz!;o)
(Zu den positiv veränderten Röntgenbildern: News "Gesamtkonzept trägt Früchte")


Hier gehts zu den Online-Artikeln der CAVALLO:
Cavallo - Hufrolle gesund reiten

SitemapRegisterImpressumHaftungsausschluss